Zamm Raama Dama

Während der Sammlung zeigten die Bürger Höchstadts besonderes Interesse und unterstützten die Sammler nochmals separat mit Verpflegung und Naschsachen.

In ihren Sammelgebieten wurden die fleißigen Sammler, wie auch die Jahre zuvor, mit einer Brotzeit und Getränken versorgt.  Nach der Ankunft konnten sich die Kinder mit den Spielsachen des Spielmobils vergnügen.

Bürgermeister Gerald Brehm dankte allen Helfern für ihre Anstrengungen. Für die hungrigen Mägen am Abend gab es Spanferkel mit Klos und Kraut. Für weitere Unterhaltung sorgte die Band „[Status:]Läuft!“. Bis in die Abendstunden haben wir den Tag mit einem gemütlichen Beisammensein und rockiger Stimmung ausklingen lassen können.

Für alle war es wieder ein lehrreicher Tag auf den wir mit einem lachenden und einem weinenden Auge zurückblicken. Zum Einen voller Freude darüber, dass die Teilnehmerzahl steigt und immer mehr Menschen das Bewusstsein für eine saubere Natur bekommen. Zum Anderen mit einem Kopfschütteln darüber, das manchen Menschen die Konsequenz der Umweltverschmutzung nicht klar ist.

Unser Dank für einen so gelungenen Tag geht vor allem an unsere Sponsoren, ohne die so eine Veranstaltung nicht möglich wäre:

  • Raiffeisen- und Volksbank Höchstadt
  • medwork GmbH
  • Greuther Teeladen
  • Valentin Maier Bauingenieure AG
  • Axel Bauer Textildruck T-Shirt-Drucker
  • Grohganz Baustoffe OHG
  • Kohler Reisen Omnibus-Auto-Unternehmen
  • Privatbrauerei Blauer Löwe
  • Brauhaus Höchstadt

Schreibe einen Kommentar